Abendveranstaltung "Psychisch gesund bleiben während Social Distancing"

 

Am Abend des 01.06.2022 stellte die Psychotherapeutin Marie Bartholomäus den Teilnehmer*innen aus der niederbayerischen Jugendarbeit in der Landvolkshochschule St. Gunther in Niederalteich ein von ihr mitentwickeltes Kurzprogramm für die psychologischen Belastungssituationen während der Corona-Pandemie vor.

 

Die Referentin präsentierte dazu zunächst den aktuellen Stand der Forschung zu den Auswirkungen der Pandemie auf die Psyche. Die Studienergebnisse zeigen, dass vor allem die psychische Verfassung von Kindern und Jugendlichen beeinträchtigt wurde und Erwachsene den Belastungen in der Regel besser standhalten konnten.

Die TN diskutierten dabei ausführlich ihre eigenen Erfahrungen im privaten wie im beruflichen Kontext und fassten gemeinsam mit der Referentin die Auswirkungen von Social Distancing, Ausgangs[1]beschränkungen und Quarantäne auf das Verhalten, Gedanken, Gefühle und den Körper zusammen.

Anschließend erarbeiteten sie interaktiv praktische Strategien aus der kognitiven Verhaltenstherapie zur Verbesserung des psychischen Wohlbefindens und erörterten wie diese in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angewendet werden können.

 

Diese Veranstaltung wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert.

 

‹ Zurück