Medienpädagogische Fachtagung zum Thema „Medienpädagogik & Gender“

Am 03. Juli 2019 fand im Bildungshaus Landvolkshochschule St. Gunther e.V. in Niederalteich die Medienpädagogische Fachtagung zum Thema „Medienpädagogik & Gender – Anknüpfungspunkte für einen sensiblen Umgang mit medial vermittelten Rollenbildern“ statt.

Ziel der Veranstaltung war es, über die Rolle und Haltung der pädagogischen Fachkraft hinsichtlich medial vermittelter Rollenklischees zu reflektieren und gemeinsam Projektideen zu entwickeln, wie geschlechtsbezogene Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen gestaltet werden können. Während der Tagung gab es für die Teilnehmenden nicht nur die Möglichkeit zum kollegialen Austausch, sondern auch Raum, um mit den Referierenden über den pädagogischen Alltag ins Gespräch zu kommen.

Als Referierende waren Varenka Angenbauer, die unter anderem freiberuflich für das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in München tätig ist und dort aktuell den laufenden Blended Learning-Kurs „Medien_Fort_Bildung #gender“ unterstützt und Michael Kröger, der als Referent für Sexualpädagogik und Prävention sexueller Gewalt bei der Aktion Jugendschutz Bayern e.V. arbeitet und dort Fortbildungen für Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe in Bayern zu sexualpädagogischen Themen konzipiert, zu Gast.

Die beiden Referierenden gestalteten den Tag abwechselnd mit theoretischem Hintergrundwissen, Reflexions- und Praxisübungen zum Themenfeld Mediennutzung, Rollenbilder und Sexualität bei Kindern und Jugendlichen. Dabei war auch für Praxisbeispiele und konkrete Nachfragen der Teilnehmenden aus ihrem pädagogischen Alltag Raum. Diese wurden von den Referierenden aufgegriffen und in das Programm integriert. Ein Workshop, in dem die Teilnehmenden in Kleingruppen verschiedene Apps testeten, mit denen Quizfragen, kleine Videos oder Rätsel einfach und sehr kreativ zum Thema gestaltet werden können, rundete die Fachtagung ab.

 

‹ Zurück