2. Datenschutzworkshop für die niederbayerischen Jugendringe

Die erfolgreiche Reihe zum Thema Datenschutz wurde beim zweiten Workshop mit dem Thema „Informationspflicht und Auftragsverarbeitungsverträge“ fortgesetzt.

Als neue Mitarbeiterin der Datenbeschützerin Regina Stoiber GmbH wird in Zukunft Jasmin Sturm für alle Belange des Datenschutzes den niederbayerischen Jugendringen zur Verfügung stehen. Frau Sturm stellte sich zu Beginn des Workshops deshalb ausführlich den 16 Teilnehmenden vor, die sich auch diesmal wieder sowohl aus dem Kreis der GF, als auch der Datenschutzkoordinator/innen der Stadt- und Kreisjugendringe, sowie des BezJR zusammensetzten.

Das beim letzten Workshop erstellte Verfahrensverzeichnis verwendete Frau Sturm als Ausgangspunkt, um die inhaltlichen Punkte der Informationspflicht zu erläutern. Außerdem wurde gesammelt, mit welchen Firmen bzw. Kooperationspartnern Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen werden müssen. Durch Mustervorlagen, die Frau Sturm zur Verfügung stellte, können die Teilnehmenden viele Maßnahmen zum Datenschutz nun zielstrebig umsetzen. 

Aus der Runde verabschiedet wurde Martin Wagner vom KJR Freyung-Grafenau, der sich ab April beruflich verändert und damit aus dem Kreis ausscheidet. Wir wünschen Martin für seine neue Tätigkeit gutes Gelingen und viel Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

‹ Zurück