Seminar: „In welcher Welt wollen wir leben?“

Im Rahmen des Jahresschwerpunktes des BezJR „Integration“ wurde diese Tagesveranstaltung in Kooperation mit der Modellregion des BJR Projekts „Flüchtlinge werden Freunde“, der Stadt Straubing und des Landkreises Straubing-Bogen, angeboten.

"Wir wollen die Welt verändern!" Das ist der jugendliche Enthusiasmus, mit welchem viele Menschen in die Jugendarbeit, die Soziale Arbeit und ins politische Engagement einsteigen. Wir stellen uns sozialen Problemen und Herausforderungen und suchen nach großen Lösungen. Oft begegnen wir dann politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, welchen wir hilflos und ohnmächtig gegenüberstehen. Oft verabschieden wir uns dann von unserem ursprünglichen Ziel.

In diesem Seminar traten die Teilnehmer/innen in einen offenen Dialog, methodisch unterstützt von Referent Manuel Wenda, mit dem Ziel, Veränderungspotentiale freizulegen. Manuel Wenda ist Sozialarbeiter in Tirol und unterrichtet "Kritische Theorien" an der Fachhochschule MCI für den Studiengang Soziale Arbeit in Innsbruck. Er arbeitet seit mehreren Jahren mit einem Fokus auf Kinder- und Migrationsrechte in der sozialarbeiterischen Praxis.

Weitere Veranstaltungen zu diesem Themenschwerpunkt folgen.

 

‹ Zurück