BezJR-Vollversammlung

Turnusgemäß am zweiten Samstag im November fand die Herbst-Vollversammlung des Bezirksjugendring Niederbayern im Jugendtagungshaus Geiselhöring statt.

Vormittags hatten die Vertreter/innen der Jugendverbände und Jugendringe die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen aus ihren Bereichen auszutauschen, von vergangenen Veranstaltungen zu berichten und sich ggf. Beratung und Unterstützung zu aktuellen Fragestellungen zu holen.

 

Zur gemeinsamen Vollversammlung am Nachmittag konnten dann zusätzlich zu den Delegierten noch Fr. Dr. Forster vom Bezirk Niederbayern, Josef Zellmeier (CSU) und Manfred Gahler vom Landesvorstand des Bayerischen Jugendrings begrüßt werden.

Zu Beginn wurde über die Neuaufnahme des BDAJ und die Wiederaufnahme der Beamtenbundjugend in den Bezirksjugendring informiert, die sich auch kurz vorstellten.

Für das kommende Jahr konnten die Jahres- und Haushaltsplanung verabschiedet werden. Diese bilden die Richtschnur für die kommenden Aktionen und Veranstaltungen. Nachdem ein Vorstandsposten vakant war, konnte erfreulicherweise Claudia Zemke (ohne Delegiertenmandat) von der deutschen Wanderjugend in den Vorstand des Bezirksjugendrings nachgewählt werden. Beim Punkt Antragsnachbesprechung legte der Vorsitzende kurz dar, welche Schritte seit der Frühjahrsvollversammlung unternommen wurden, um den Antrag der Bayerischen Sportjugend in die vorgesehenen Bahnen zu lenken, und wie hier das weitere Vorgehen aussieht.

Zum Ende der Veranstaltung wurde Miriam Schmid als langjährige Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle verabschiedet, die als Sachbearbeiterin den Delegierten gut bekannt ist. Mit ihr verliert der Bezirksjugendring eine sehr tüchtige Mitarbeiterin! Vorgestellt wurden ihre Nachfolgerin Sabine Ott und auch Dr. Tanja F. Schedlbauer, die seit 01. Oktober die neu geschaffene Stelle der stellvertretenden Geschäftsführerin im Bezirksjugendring inne hat. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

‹ Zurück